ZombiU: Wie die Entwicklungszeit – Kurz und Knapp?

Atmosphäre
Dieses Spiel macht es mir nicht recht leicht. Die Nervenzerfetzende Atmosphäre glänzt mit Schreckmomenten. Nur von den piepsenden Signalen des Treckers und einem Kinderlied aus der Spieluhr begleitet durch einen verwüsteten, mit schrecklichen Hinweisen auf die Katastrophe übersäten Kindergarten zu schleichen, gehört zu einem der grandiosesten Momente im Genre des Survival-Horrors. Euch werden die Haare zu Berge stehen. Der Schauplatz London ist extrem reizvoll, Erkundungstouren durch den Buckingham Palace oder zur Tower Bridge bieten ein Aha-Erlebnis der gruseligen Art. Die schaurigen Umgebungsgeräusche mit fernen Schreien und “zombieschen” Schmatzgeräuschen unterstreichen die vor nervöser Spannung zum Zerreißen gespannte Atmosphäre. Hier triumphiert ZombiU auf ganzer Linie. Hier ist ZombiU genau das, was es sein soll, Ein Survival-Horror-Game.

Grafik
Man hört, dass sich viele über die Grafik beschweren. Meine Meinung dazu ist zwiegespalten. Auf der einen Seite erwarte ich bei einem Survival-Horror-Game keine super Grafik, dennoch fand ich im nachhinein, dass man sich da etwas mehr Entwicklungszeit hätte gönnen können. Denn, es ist nun mal so, dass die Wii U das neueste Stück Konsolen-Hardware darstellt aber die Grafik von ZombiU wirkt leider nicht so. Wobei mir klar ist, dass Nintendo mehr wert auf “Innovation” legt, aber dazu kommen wir noch. Was mich noch Stark stört ist, dass Zombies bei Nahkämpfen auf Treppen bei einem Treffer die Stufen majestätisch heraufschweben oder gar sich allgemein Festglitschen.

Wii U Gamepad
Ja, Die Wii U bietet mit ihrem “Innovativem” Gamepad viele Möglichkeiten die ins Spiel eingebaut werden können. Die eingestreuten Ballereinlagen mit dem MG sind da noch recht cool wenn ich auf dem Gamepad ziele und auf dem Bildschirm noch ein kleinen überblick habe aber wie das dämliche Entfernen der Barrikaden durch “hirnloses” Tippen auf den Touchscreen umgesetzt ist und nur dazu da ist, um die “besonderen Möglichkeiten” des Wii U Gamepads hervorzuheben. Das Scannen ist eine recht Sinnvolle Idee, aber auch da hätte man mehr daraus machen können, wie beispielsweise Türen in kleinen “Minispielen” selber zu Hacken. Ja, die Rätsel sind nicht unbedingt richtige Rätsel, jedoch akzeptabel.

Fazit
Ich hätte mir noch etwas Entwicklungszeit gewünscht aber ich kann es ZombiU verzeihen. Auch die letzten Kapitel die dann doch fast schon zu schnell enden hätten eventuell etwas mehr Spielzeit bringen können.
Das zur Zeit, nach meinem empfinden, allgemeine empfinden, Es wird an zu vielen stellen in den Spielen an Entwicklungszeit gespart.
Ich hoffe die kommenden Spiele werden aus den Fehlern lernen und Das Gamepad besser einzusetzen wissen. Man sollte sich nicht eine Wii U zulegen nur wegen ZombiU, aber wer sich ohnehin eine Wii U holen will und Zombie Fan ist, der sollte sich ZombiU nicht entgehen lassen!
Diese paar -für mich- Kleinigkeiten verzeihe ich ZombiU , weil es eben den Konsolenstart der Wii U eingeläutet hat und mir das beschert hat, was mich noch immer an diesem Medium fasziniert: eine besondere, neue Spielerfahrung. Eine Spielerfahrung, die sich einprägt und an die ich mich noch eine weile erinnern werde… dieser Kindergarten …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.